Der Leidenschaft verpflichtet. Weil Gesundheit keine Kompromisse kennt.

Patienteninfo
Wissenswertes rund um Ihre (Gefäß)Gesundheit und ein ästhetisches Aussehen

« Zurück

Solarienverbot für Jugendliche unter 18

Im Kampf gegen den Hautkrebs hat das Bundeskabinett 2009 ein Sonnenstudioverbot für Jugendliche unter 18 Jahren beschlossen. Bei seiner Missachtung sind Geldbußen bis zu 50.000 Euro vorgesehen.

Jährlich gibt es in Deutschland 140.000 Hautkrebs-Neuerkrankungen, die zu einem Großteil auf UV-Strahlung zurückzuführen ist. 22.000 dieser Patienten leiden am hochgefährlichen Schwarzen Hautkrebs, 3000 Patienten sterben daran.

Trotz der Risiken folgen viele Jugendliche ihrem Schönheitsideal und legen sich immer wieder ins Solarium. Blasse Haut törnt viele Jugendliche ab. Mindestens jeder 10. Minderjährige war schon einmal im Solarium. Schon mit 12 Jahren bräunen häufig Mädchen ihre Haut mit Hilfe künstlicher UV-Strahlung. Manche sind hinterher krebsrot. Dabei erhöht laut der Krebshilfe jeder unter 30, der regelmäßig auf die Sonnenbank geht, sein Lebenszeit-Risiko für Hautkrebs um 75 Prozent, denn die Haut vergisst die Strahlen nicht. Die unsichtbar angelegten Schäden können auch nach 30 Jahren oder später Hautkrebs anlegen.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum

Kontaktdaten speichern Jetzt Termin buchen Servicezeiten