Der Leidenschaft verpflichtet. Weil Gesundheit keine Kompromisse kennt.

Die sanfte Methode gegen Cellulite
Spür- und sichtbare Verbesserung von Hauttextur und Glätte

Cellulite, die dellenartige Hautverformung, die oft auch als Orangenhaut bezeichnet wird, ist ein komplexes Problem, das sehr viele Frauen betrifft. Unabhängig von Körpergewicht und Körperform. Der Grund für die sogenannte Orangenhaut ist die spezielle Anordnung der Bindegewebsfasern, die sich im Fettgewebe unter der Haut befinden.

Der Cellulite liegen fünf Hauptursachen zugrunde:

  • Vergrößerte Fettkammern unter der Haut üben nach außen Druck aus.
  • Kollagenfasern ziehen nach innen und verursachen Grübchen.
  • Die Hautelastizität geht verloren, dadurch wird der Druckwiderstand auf der Oberfläche verringert.
  • Die schlechte Durchblutung schwächt das Bindegewebe.
  • Es sammeln sich Stoffwechselabbauprodukte an, die das Auftreten glatter Haut verhindern.

Bei Frauen sind die Bindegewebssepten eher dünn und verlaufen parallel zueinander und senkrecht unter der Hautoberfläche. Die somit flexiblere, weichere Haut der Frau bietet dem Druck des darunter liegenden Fettgewebes nur geringen Widerstand. Zwängen sich Fettzellen zwischen den Fasern hindurch, werden sie an der Hautoberfläche sichtbar. Das typisch unförmige Relief ist das Ergebnis. Gerade im Sommer fällt es dann besonders schwer, die von Cellulite betroffenen Hautareale ausreichend zu kaschieren, lassen diese sich doch in kurzen Hosen und Röcken nur schlecht verstecken. Männer sind selten von Cellulite betroffen, da sie dicke Bindegewebssepten haben, die ziemlich parallel sowie schräg und teils gekreuzt zur oberen Haut verlaufen, was der Haut eine hohe Stabilität verleiht.

In unserer Praxis im Norden bieten wir mit der EMTONE-Methode die erste und einzige nicht-invasive Cellulite-Behandlung, die thermische und gleichzeitig mechanische Energie liefert, um alle wichtigen Faktoren zu behandeln, die zu Cellulite beitragen. Die Cellulite wird durch die schmerzlose EMTONE-Methode deutlich reduziert und die Haut gefestigt.

EMTONE – innovativ, einzigartig, sicher und effektiv
Ein Mix aus Druck und Wärme verbessert Hautstruktur und Elastizität

EMTONE ist eine schmerzlose Therapiemethode und dauert je nach Körperregion etwa 20 Minuten, beispielsweise können wir beide Oberschenkel komplett in etwa 60 Minuten behandeln.

EMTONE kommt ohne Schmerzmittel aus, es gibt keine Nebenwirkungen und keine Ausfallzeiten. Das optimale Ergebnis erreicht man in etwa 4 Sitzungen. In den folgenden Wochen kommt es zu einem kontinuierlichen Umbauvorgang und schließlich zu einer Festigung Ihres kollagenen Gewebes.

Um Hochfrequenzenergie sicher zu liefern, wird ein Erdungspad an Ihrem Körper angebracht. Das EMTONE-Handstück gleitet, per Hand geführt, mit Hilfe einer leitfähigen Lotion über die Haut.

Dabei entwickelt sich schrittweise eine Zieltemperatur von 40-43°C. „Man hat das Gefühl einer Hot Stone-Behandlung“, so wird die EMTONE-Methode von vielen beschrieben: sehr warm, aber nicht unangenehm heiß.

Während der Behandlung mit thermischer Hochfrequenzenergie (TPE) erfolgen zusätzlich mechanische Vibrationen, die wie bei einer Massage das Gewebe auflockern.

Die Kombination aus Radiofrequenzenergie und Druckwellentherapie führt zur Stimulation von neuem Kollagen und Elastin und lässt gleichzeitig Faserbänder aufbrechen und Fettkammern schrumpfen.

Die Durchblutung wird gefördert und schädliche Stoffwechselprodukte aus der Haut abtransportiert.

Wo kann EMTONE eingesetzt werden?

EMTONE

Mit EMTONE können wir alle Bereiche Ihres Körpers behandeln, die von einem unregelmäßigen Hautbild oder erschlaffter, weicher Haut betroffen sind. Dazu zählen u.a.:

  • Gesäß
  • Oberschenkel
  • Bauch
  • Flanken und Hüftbereich
  • Oberarme
  • Bereiche, die einen Straffheitsverlust aufweisen, wie z. B. nach Schwangerschaft, Gewichtsabnahme oder durch altersbedingte Einflüsse

Sie sind neugierig geworden auf EMTONE? - Wir beraten Sie gerne.

Kontaktdaten speichern Jetzt Termin buchen Servicezeiten